Die Rolle der Universität Wien

Als größte deutschsprachige Universität, mit 90.000 Studierenden und 10.000 Mitarbeiter*innen, nimmt die Universität Wien ihre ökologische, ökonomische und soziale Verantwortung für eine nachhaltige Gegenwart und Zukunft wahr. Als Universität können und wollen wir unseren Beitrag in Forschung, Lehre und Studium zu den großen globalen Themen der Gesellschaft leisten. Neben der Intensivierung des Themas Nachhaltigkeit in Forschung und Lehre wird auch der eigene Betrieb klimagerecht gestaltet: Mit der angestrebten Klimaneutralität 2030 setzt sich die Uni Wien Ziele, die den SDGs der Vereinten Nationen entsprechen.

Neben den internen Arbeitsgruppen war insbesondere auch der Austausch innerhalb verschiedener Netzwerke auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene wertvoll für die Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie. Mehr zu den Netzwerken im Bereich Nachhaltigkeit hier

Nachhaltigketisstrategie Symbol Icon

Nachhaltigkeitsziele der Uni Wien

  • Die Universität Wien leistet ihren Beitrag zur Erreichung der Klimaziele der Republik Österreich und der Europäischen Union und strebt Klimaneutralität bis 2030 an.
  • Die Universität Wien leistet ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit in allen Tätigkeitsbereichen: Forschung, Lehre, Studium und Administration tragen zur Erreichung der SDGs der UNO bis Ende 2030 bei.
  • Die Universität Wien vernetzt sich mit anderen Institutionen und Einrichtungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene, um Nachhaltigkeit zu fördern und das Klimaziel zu erreichen.
  • Die Universität Wien leistet ihren Beitrag zur Bewusstseinsbildung der Öffentlichkeit durch entsprechende Aktivitäten im Bereich Wissenstransfer und durch zielgruppenorientierte Kommunikation.

Timeline: Entwicklung von Strategie und Zielen

2019

Bereits im Herbst 2019 wurde eine Arbeitsgruppe für Nachhaltigkeit, bestehend aus wissenschaftlichem und allgemeinem Personal sowie Vertreter*innen von Studierenden, gegründet. 

2020

Im April 2020 stellte die Arbeitsgruppe für Nachhaltigkeit einen ersten Grundsatzbericht mit Maßnahmenvorschlägen als Basis für eine Nachhaltigkeitsstrategie fertig. Der Bericht empfahl unter anderem die Erstellung einer Treibhausgasbilanz, die Etablierung einer universitätsinternen Struktur für Nachhaltigkeit und den Beitritt der Universität zur Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich.

Im November 2020 wurde innerhalb der Universität eine Umfrage zu Nachhaltigkeit (mit Fokus auf der ökologischen Dimension) unter Fakultäten, Instituten und Einrichtungen durchgeführt. Ziel dieser Umfrage war es, aktuelle Initiativen sowie Ideen für künftige Maßnahmen zu identifizieren. Die Ergebnisse der Umfrage zeigten, dass bereits viele der Organisationseinheiten Maßnahmen im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit umsetzen und sich auch einige interne Nachhaltigkeitsgruppen gebildet haben. 

2021

Im März 2021 erstellte der Senat der Universität Wien ein Dokument mit Überlegungen zur Nachhaltigkeit mit Kernbereichen für die Umsetzung im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit.

Im Frühjahr 2021 wurde eine interne Umfrage zum Thema Lehre und Nachhaltigkeit durchgeführt, um sowohl das bestehende Lehrangebot mit Blick auf Nachhaltigkeitsthemen (Nachhaltigkeit als Fokus, Querschnittsthema oder Kooperationen) als auch die Nachhaltigkeit der Lehre (Ressourcenverbrauch) zu analysieren.  

Ebenfalls im Frühjahr 2021 wurden die Arbeitsgruppe für Nachhaltigkeit der Universität Wien sowie die Nachhaltigkeitsarbeitsgruppe des Senates vereint. Die vereinte Arbeitsgruppe für Nachhaltigkeit war ausschlaggebend an der Ausarbeitung der Nachhaltigkeitsstrategie von Beginn an beteiligt.  

Mit Herbst 2021 wurde der Nachhaltigkeitsbeirat der Universität Wien gegründet. Dieser setzt sich unter anderem aus Mitgliedern der ehemaligen Arbeitsgruppe für Nachhaltigkeit sowie zusätzlichen Mitgliedern zusammen.

 News Nachhaltigkeitsstrategie

30.08.2022
 

Im dicht bebauten Innenbezirk entsteht mit der Begrünung des Audimax-Daches für eine weitere, dringend benötigte, kühle Insel", sagt Vizerektorin für Infrastruktur und Nachhaltigkeit Regina Hitzenberger.

29.06.2022
 

Das neugebaute UBB erhält die Auszeichnung klimaaktiv Silber. Die Laborabluft wird zur Wärmerückgewinnung genutzt. Im Vergleich zu anderen Laboren werden so mindestens 30 Prozent der benötigten Wärme eingespart.

11.04.2022
 

Als Wissenschafter*in sind Dienstreisen oft Alltag. Die Scientists for Future wollen das ändern und bewerben grünere Alternativen. Wollen auch Sie aufs Fliegen verzichten? Hier gehts zur Petition.

09.03.2022
 

Mit der angestrebten Klimaneutralität 2030 setzt sich die Universität Wien Ziele, die den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen entsprechen. Erfahren Sie mehr über die Ziele.

25.01.2022
 

Seit Oktober 2021 ist die Universität Mitglied der Allianz Nachhaltiger Universitäten. Deshalb wird ein Fahrplan erarbeitet, der es ermöglicht, mit 2030 klimaneutral zu sein.